Bunte Kuh…

… Muuuh. Oder die beste Wattwanderung aller Zeiten.

Werner Mansen hat die norddeutsche Ruhe weg. 40 Jugendliche, in für viele völlig neuer Umgebung, bringt er auf dem Meeresgrund auf den Boden der lehrreichen Tatsachen.

Er weißt auf die Usancen der Umgebung hin – alles soll so bleiben wie es ist – schließlich ist die anscheinend triste Wattlandschaft nicht nur Weltnaturerbe, sondern auch voll von spannenden Lebewesen.

Man lernt, dass Wattwürmer nicht eklig sind, sondern sauberen Sand sieben. Man erfährt, dass Strandkrabben wegen ihrer Scheren seitlich laufen müssen, dafür aber einen Rundumblick haben.

Nebenbei gibt es ein poetisches Philosophie-Panoptikum. „Wer sich der Sonne zuwendet, lässt den Schatten hinter sich!“. So einfach kann eine Achtsamkeitsübung sein, die Werner Mansen federleicht vermittelt.

Trotzdem ist so eine Schüler_innen-Gruppe auch ein Sack voller Flöhe. Doch mit dem Ausruf „Bunte Kuh!“, dem Rückruf „Muuuh!“ sind wir nicht nur trotz des hier immer wehenden Windes weithin zu hören –  er holt die Schüler_innen auch sachte zurück zu den interessanten Inhalten.

Danke, Werner Mansen, für den tollen Überblick über die fantastische Insel Sylt.

Und hier ein paar fotografische Momente – wieder festgehalten von Sabine Winkler.

PS Back in DA ist der Blick immer noch weit – und so entdecke ich auf der Rosenhöhe folgendes:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.