Paulas Sylt

Unsere Gruppenfahrt auf Sylt
Am Freitag sind wir spät am Abend angekommen. Als wir Essen waren und auch schon unsere Betten bezogen hatten, gingen wir schafen.
Am nächsten Morgen sind ein paar Schüler schon frühmorgens joggen gegangen.
Nach der sportlichen Einheit wurde fast den ganzen Tag gechillt und die Herberge erforscht.
Aber für einen kurzen Strandbesuch blieb noch Zeit und Lust.
Am nächsten Tag machten O1 und O2 getrennt von einander eine Kutterfahrt.
Wir nahmen lebende Seesterne auf die Hand und auch andere Meeresbewohner wie zum Beispiel Krebse und Aale.
Danach haben wir uns den Ort – List – angeguckt.
Dann gings auch schon wieder zurück in unser Lager.
Als der nächste Tag anfing, machten wir eine Wattwanderung.
Ein freundlicher Mann – Werner Mansen – erklärte und zeigte uns viel im Watt.
Man konnte sich schön mit den Füßen in den glitschigen Wattboden bohren.
Für manche war es sehr angenehm und lustig, andere fanden es etwas zu schlammig.
Dienstag fuhren wir zum Abschluss nochmal nach Westerland und haben uns die kleinen Lädchen angeguckt.
Für Freunde und Familie haben die meisten auch kleine Souvenirs gekauft.
Mittwoch sind wir leider auch schon wieder gefahren.
Es war einr schöne Zeit.
Ich denke es hat unsere O noch mehr zusammen geschweißt, als sie eh schon war.
Außerdem haben wir viele neue Sachen gesehen und erlebt.
Text von Paula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.